Jill ist anders
Ein Kinderbuch zur Intersexualität von Ursula Rosen
DIE AUTORIN

Die Autorin

Ursula Rosen
geboren 11.05.1952 in Lingen/Ems
Bis 2018 Oberstudienrätin für die Fächer: Biologie, Erdkunde, Werte und Normen
Seit 2018 freiberufliche Referentin und Autorin
Zweite Vorsitzende und Bildungsbeauftragte von Intersexuelle Menschen e.V.

Veröffentlichungen:
Rosen, Ursula: Vom Umgang mit der Intersexualität in „Kattmann, U.: Vielfalt des Menschen. UB 342, S. 22-26, Friedrich Verlag Hannover 2009 (Aktualisierung auf dieser Website)
Rosen, Ursula: Geschlechtsentwicklung beim Menschen in: Biologie heute SII, Lehrerband, Schroedel Verlag Braunschweig 2012
Rosen, Ursula: Jill ist anders. Ein Kinderbuch zur Intergeschlechtlichkeit Salmo Verlag 2. Auflage Lingen 2018 Rosen, Ursula: Sexuelle und geschlechtliche Vielfalt im Unterricht thematisieren. In: Mit kultureller Vielfalt umgehen“ Pädagogik 3.18, S. 32 – 34, Beltz Verlag Weinheim 2018
Rosen, Ursula: Das Dritte Geschlecht. Rechtsstatus und Realität. In: Liebe Lehrer*innen. Praxis Politik 1-2019 S. 20 – 26, Westermann Verlag Braunschweig 2019
Rosen, Ursula: Sexualerziehung mit Generation Z. Zeitgemäßer Biologieunterricht nach den aktuellen Richtlinien in den Klassen 5 – 10. Auer Verlag 1. Auflage Augsburg 2019
Katinka Schweizer und Ursula Rosen: Wie wir über diverse Körper, Identitäten und Varianten der Geschlechtsentwicklung sprechen könenn. In: Timmermanns, Stefan und M. Böhm: Sexuelle und geschlechtliche Vielfalt. Beltz Juventa Verlag 2020
Rosen, Ursula, F. Fischer, C. Wunn und A. Kumst: Curriculum zur qualifizierten Beratung von intergeschlechtlichen Menschen und deren Familien Hrsg. Intersexuelle Menschen e.V. Hamburg 2020
Rosen, Ursula: Bedarfe von Eltern intergeschlechtlicher Kinder und Jugendlicher. In: Groß, Melanie und K. Niedenthal: Geschlecht: divers: Die »Dritte Option« im Personenstandsgesetz -
Perspektiven für die Soziale Arbeit transkript Verlag Bielefeld 2021

-------------

Die Idee zu dem Kinderbuch „Jill ist anders“ entstand in einer Vollmondnacht – in solchen Nächten kann ich nicht schlafen. Da ich mich bereits seit vielen Jahren für Aufklärung über Intersexualität einsetzte und immer wieder erstaunt war, wie selten ich auf Menschen traf, die darüber Bescheid wussten, kam mir plötzlich die Idee, ein Buch für das Kindergarten- und Grundschulalter zu schreiben, damit Kinder von Anfang an ganz selbstverständlich über die natürliche Vielfalt der Geschlechter Bescheid wissen. Mein Buch soll den Fokus eigentlich gar nicht auf die Intergeschlechtlichkeit des Kindes Jill richten, sondern auf die Tatsache, dass Kinder verschieden sind und dass es gerade die Vielfalt ist, die unser Leben bereichert. In meiner Tätigkeit als Lehrerin habe ich oft festgestellt, dass Kinder sehr offen sind und mit der Tatsache, dass es Menschen gibt, die nicht eindeutig dem einen oder dem anderen bekannten Geschlecht zuzuordnen sind, überhaupt keine Probleme haben. Im Gegenteil. Meist sind sie erstaunt und wollen mehr darüber wissen. Schade, dass in den Schulbüchern immer noch die geschlechtliche Vielfalt zu selten angesprochen wird. Intergeschlechtliche Menschen leben schon immer mitten in unserer Gesellschaft, aber erst seit einigen Jahren bröckelt das „Schweigegebot“, unter das sie oft von Geburt an gestellt wurden und ein Gesetz zum Verbot normangleichender Operationen ist in Vorbereitung.

Dieses Buch soll dazu beitragen, dass in naher Zukunft Kinder wie Jill auf die Frage, ob sie denn nun Mädchen oder Junge seien, selbstbewusst antworten: Ich bin ein Inter*Kind! Dieser Traum kann sich vielleicht schon bald erfüllen. Und zusätzlich wünsche ich mir, dass wir bei Kindern das Geschlecht und deren Unterschiede nicht mehr so stark in den Vordergrund rücken oder mit dem Geschlecht bestimmte Rollenzuweisungen verknüpfen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Kontakt & Bestellungen:

Salmo Verlag GbR
Bauerntanzstraße 14
D 49808 Lingen
E-Mail: info@salmoverlag.de

World Wide Web

www.kinderbuch-intersexualitaet.de